Der persönliche Glücksmodus

Hast Du auch manchmal das Gefühl, dass du nicht mehr weißt, was du wirklich willst? Wo es hingehen soll ? Was jetzt richtig ist? 

Dann ist vielleicht Dein innerer Kompass etwas durcheinander geraten. Störfaktoren um uns herum, beruflich und/oder privat, drohen uns immer wieder aus dem Gleichgewicht zu bringen. Der Kompass ist da ein sehr passendes Bild, wenn es darum geht, wieder eine Richtung zu finden. 

Lerne glücklicher und widerstandsfähiger zu sein

Erfahre wie Du deine Widerstandskraft (Resilienz) steigern kannst

Lerne mein Konzept des „Persönlichen Glücksmodus“ kennen und anwenden

Werde Dir deiner eigenen Glücksstrategien bewusst und teile sie in der Seminargruppe

Lerne deine Glückskompetenz auf ein höheres Niveau zu heben

Finde die einzigartige Ausprägung Deiner Art „Lebenskünstler“ zu sein

Was kostet das Seminar ?

Privatkunden 220 €. Unternehmen und Teams pro TN 320 €.

Coaches, Beratern, Trainer, usw, also für alle die mein Wissen vermarkten können, 1000 €. Für diese Zielgruppe ist mein Wissen von enormer wirtschaftlicher Bedeutung.

Für das Honorar können meine zwei Vorträge auditiv mitgeschnitten, FlipCharts fotografiert werden und eine einmalige Einzelberatung im Anschluss an das Seminar (in Herford oder per Videoschalte), zur Erarbeitung eines eigenen Seminarkonzepts ist inclusive.

Bewusst ist mir bei diesem Angebot, leicht betrogen werden werden zu können durch die Angabe einer anderen Profession. Den emotionalen „Preis“ für eine derartige Täuschung trägst du aber ganz allein selbst. Ich brauche Dein Geld nicht, um glücklich und zufrieden zu sein.

So wird es organisatorisch laufen.

Die Seminare beginnen jeweils Freitagabend 17:00 Uhr und enden Samstags 13:00 Uhr. Wir sprechen uns mit Vornamen an. Zu Beginn legen wir fest, ob wir uns duzen. Teilnehmer*innen in öffentlichen beruflichen Rollen, können einen „Spitznamen“ verwenden.

Die Seminarzeiten an zwei aufeinanderfolgenden Tagen habe ich bewusst gewählt, weil wir das Unterbewusstsein nutzen werden, indem Du eine „Nacht drüber schläfst“. Über Nacht räumt unser Gehirn auf. Das wirst Du kennen: Manchmal fühlt sich morgens eine Sache ganz anders an als am Abend zuvor.

Die Termine organisiere ich über „Doodle“, einem sehr einfachen Online – Werkzeug zur Terminabsprache. Wie „Doodle“ funktioniert, erkläre ich später. Ist sehr einfach.

Eine externe Übernachtung im Seminarhaus / Hotel ist nicht notwendig. Die Ortskenntnisse der Teilnehmer*innen werde ich bei der Auswahl des Seminarortes nutzen, um eine geeignete „Location“ zu finden.

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf maximal fünfzehn begrenzt, um eine intensive Arbeitsatmosphäre zu gewährleisten.

Über Doodle finden wir schliesslich den Termin, an dem die Meisten können.

Wenn Du Interesse hast, schick mir bitte unverbindlich eine Mail. Das ist keine Anmeldung!!! Nur eine Interessenbekundung. Die verbindliche Anmeldung kann später erfolgen, wenn Du weißt, wo das Seminar stattfinden wird und wann genau.

Nun zum heutigen Blogbeitrag

Krisen gehören zum Leben

Gerade bei belastenden emotionalen Themen, die sich zu einer echten Krise entwickeln können, muss sich wahre Lebenskunst bewähren. Wenn es Dir gut geht und alles läuft rund, ist es relativ einfach, sich gut zu fühlen, Erfolg zu geniessen und das Leben an sich. So bleibt es aber oft nicht. So ist das Leben nicht gedacht. Plötzlich und unerwartet treten Konflikte in wichtigen Beziehungen auf, ein Schicksalsschlag, ein Unfall, eine schlimme Diagnose, trifft uns mitten im Tanz, zerstört alle Planungen. Gerade noch voller Tatendrang wirft uns etwas aus der Bahn. Heftige Gefühle treiben uns vor sich her. Nur Wenigen bleiben derartige Erfahrungen ein ganzes Leben hindurch erspart. Ich weiss, wovon ich rede. Ich gehöre nicht zu dieser Spezies. Letztlich waren und sind meine Krisen für die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Lebenskunst „verantwortlich“. Die erwähnten heftigen Gefühle, oft Angst, Wut, Trauer und Verzweiflung, behindern allzuoft rationales Verhalten. In diesen Phasen kommt es schnell und oft zu falschen Entscheidungen. Die Kraft für das Durchstehen der krisenbedingten Aufgaben und die Klarheit für das Entwickeln von guten Wegen aus der Krise, fehlen.

Mein Konzept „Persönlicher Glücksmodus“

Krisen sind immer auch eine Chance zu Reifung und Entwicklung, sobald sie überstanden sind. Jede Krise hat ein Ende. In den letzten Jahren habe ich das Konzept der „Persönlicher Glücksmodus“ aus eigenen Erfahrungen entwickelt, auf das ich sofort „umschalten“ kann, wenn eine Krise sich zu manifestieren beginnt.

Herzlichst

Dein Harald Scharfenorth